Ratsschiff-Verein erhält höchsten deutschen Denkmalschutzpreis

Ratsschiff-Verein erhält höchsten deutschen Denkmalschutzpreis

Wie wir soeben erfahren haben, hat die Jury des Deutschen Nationalkomitees Denkmalschutz (DNK) in Berlin unseren Verein für den höchsten nationalen Denkmalschutzpreis ausgewählt!
Die „Silberne Halbkugel“ wird für herausragendes Engagement an Personen, Gruppen oder Vereine jährlich verliehen und stellt eine von drei Kategorien dar. Daneben gibt es einen Medienpreis und einen Preis fürs Lebenswerk (Life-Time-Award).
War schon die Nominierung durch die Landeskonservatorin, Dr. Andrea Pufke vom LVR Amt für Denkmalpflege im Rheinland, für unseren kleinen Verein eine große Überraschung und Auszeichnung, ist diese Entscheidung der Jury einfach überwältigend!

In der Begründung der Jury heißt es:
„Die Freunde und Förderer erhalten den Preis für ihren erfolgreichen und vor allem leidenschaftlichen Einsatz zur Rettung des vom Verfall bedrohten, denkmalgeschützten Rats- schiffes Köln, welches 1938 als repräsentatives Empfangs- und Ausflugsschiff der Stadt gebaut worden war. Die Wahrung und Mehrung des Wissens über die Binnenschifffahrts- und Hafengeschichte der Stadt Köln, über die Völkerverständigung durch den Austausch mit internationalen Gästen an Bord und die Teilnahme und Einbindung von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in Projekte und Veranstaltungen ergänzen die Aktivitäten des Vereins. Zusätzlich konnten durch ihre Initiative wichtige Geldgeber wie die Stadt Köln, der Bund, das Land NRW und Private akquiriert werden. Auch und vor allem die restauratorisch-technischen Aspekte sind beim schwimmenden Denkmal, das immer wieder im Laufe seiner rund 80 Jahre umgebaut wurde, besonders herausfordernd. Mit Beharrlichkeit und Fleiß stellt sich seit fast 10 Jahren der Verein bravourös dieser Aufgabe!“

Unser 2012 gegründeter Verein hat bis Ende 2016 gebraucht, bis die Stadt Köln als Eigentümerin des Schiffes mit uns einen ersten Betreuungsvertrag abgeschlossen hat. In der Folge konnten wir zusätzlich zu den von der Stadt Köln bereitgestellten 500.000,- EUR zunächst weitere 700.000,- EUR Fördergelder einwerben, die sich inzwischen auf 1,2 Mio. EUR erhöht haben. Damit haben wir bis jetzt ein Gesamtvolumen von 1,7 Millionen Euro zur Verfügung.

MS Stadt Köln - aktueller Stand der Arbeiten

Erst 2018 konnten konkrete Vorbereitungen getroffen werden, das historische Ratsschiff, seit 1990 eingetrages Denkmal, vor dem Untergang zu bewahren. In zunächst drei, inzwischen vier geplanten Restaurierungsschritten wollen wir das 1938 gebaute Schiff zu einem begehbaren Beispiel der Kölner Stadtgeschichte machen. Sein Liegeplatz wird wieder der Rheinauhafen sein, gegenüber dem Schokoladenmuseum.
Zur Zeit befindet sich die MS STADT KÖLN auf der Kölner Schiffswerft Deutz (KSD), um - nach der Erneuerung des Unterwasserschiffs in 2019 (eine Mio. EUR) - in diesem Jahr von oben und von den Seiten abgedichtet zu werden. Zusätzlich wird die Elektroinstallation instand gesetzt und zahlreiche andere dringende Arbeiten erledigt. Abschließend erfolgt eine von Grund auf neue Lackierung des gesamten Schiffes. Der Auftragswert dieser zweiten Restaurierungsstufe beträgt ca. 750.000,- EUR.
„Dass das LVR-Amt für Denkmalpflege, das unser Projekt mit zahlreichen Fachleuten begleitet, uns bereits in diesem Jahr für diese Auszeichnung vorgeschlagen hat, empfinden wir als große Ehre! Dies spiegelt die intensive und konstruktive Zusammenarbeit wider“, so der Vorsitzende des Vereins, Udo Giesen.
Auch wenn mit der Preisverleihung, die am 22. Oktober in Berlin in einem Festakt stattfinden wird, keine finanzielle Zuwendung verbunden ist, ist der ideelle Wert des Preises immens!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Förderern und Unterstützern, die uns auf diesem Weg begleitet haben, und freuen uns sehr über jede Spende, um das Schiff bald wieder zu einem erlebbaren Schmuckstück zu machen!

Udo Giesen
Vorsitzender


© 2021 Freunde und Förderer des Historischen Ratsschiffes M/S Stadt Köln e. V.