NRW-Stiftung fördert Restaurierung des historischen Ratsschiffs

NRW-Stiftung fördert Restaurierung des historischen Ratsschiffs

Mit 200.000,- EUR wird die NRW-Stiftung in diesem Jahr die Restaurierung des historischen Ratsschiffs MS STADT KÖLN fördern. Damit sind die Kosten in Höhe von ca. 650.000,- EUR für die zweite Baustufe nun komplett zusammen. Der Verein hat schon weitere Zusagen in Höhe von 400.000,- EUR vorliegen. So kommen von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr 100.000,- €, vom Land NRW ebenfalls 100.000,- und vom Bund 200.000,- €. Mit Eigenmittel wird der Verein die Restsumme begleichen.

„Nach der erfolgreichen Erneuerung des Unterwasserschiffs im letzten Jahr (Kosten 1 Mio.), sind wir damit zügig auf dem Weg, das böse vernachlässigte Denkmal der Kölner Stadtgeschichte wieder in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen“, erklärt der sichtlich zufriedene Vorsitzende des Fördervereins, Udo Giesen.

„Wir treiben parallel den Bau einer genau passenden Landebrücke für den Rheinauhafen voran“, so Giesen weiter. Diese Kosten hierfür müssen aber noch finanziert werden.

In den nächsten Tagen wird die EU-weite Ausschreibung für die in einem zweiten
Leistungsverzeichnis zusammengefassten Arbeiten online gestellt. Nach Ablauf der Bieterfrist von einem Monat und der qualifizierten Auswertung der Angebote durch einen führenden Fachanwalt rechnet der Verein mit einer Vergabe des Auftrags Ende April.

„Im nächsten Jahr werden wir uns dann an die Wiederherstellung der Fahrfähigkeit dieses einmaligen „Traumschiffes“ machen“, meint der Vorsitzende und freut sich auf den Moment der Präsentation des Schiffes für die Öffentlichkeit.

Köln, 27. Februar 2020


© 2020 Freunde und Förderer des Historischen Ratsschiffes M/S Stadt Köln e. V.