Der Förderverein

Zum Erhalt des einzigartigen Denkmals hat sich ein gemeinnütziger Verein gegründet. Er beabsichtigt, die M/S Stadt Köln als Museumsschiff der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Salons sollen Interessierte für besondere Anlässe wie Empfänge, Seminare, Trauungen oder Pressekonferenzen buchen können. Auch gelegentliche Fahrten für Repräsentations- oder eigene Zwecke will der Verein möglich machen.

In der Satzung des Vereins heißt es dazu ganz formell:

“Zweck des Vereins ist: die Erhaltung und die Pflege des denkmalgeschützten Schiffes MS Stadt Köln für die Öffentlichkeit sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements für diesen Zweck.. Erhaltung bedeutet Substanzerhaltung, Fahrbereitschaft und Nutzung des Schiffes als Traditionsschiff zu Fahrten und Veranstaltungen im Sinne des Vereinszweckes. Darüber hinaus befasst sich der Verein mit der Wahrung und Mehrung des Wissens über die Binnenschifffahrts- und Hafengeschichte der Stadt Köln, der Völkerverständigung durch den Austausch mit internationalen Gästen an Bord und durch Teilnahme und Einbindung in Projekte und Veranstaltungen von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen, durch Eigenleistung der Vereinsmitglieder und durch die Einwerbung von Unterstützungsleistungen und Spenden zum Erhalt und zur Pflege der MS Stadt Köln.

Mitglieder_1140x600px.jpg

MS Stadt Köln in der WDR Lokalzeit

Lokalzeit aus Köln Ms Stadt Köln wird Museumsschiff


Terminkalender

Keine Termine

Newsletter

Grußwort

Es war nur eine Meldung in den Zeitungen dieser Stadt. Das Schicksal der MS Stadt Köln sei ungewiss, hieß es. Und das war nicht übertrieben. So klein die Meldung, so groß war bei vielen Bürgerinnen und Bürgern das Erschrecken. Die MS Stadt Köln, für viele Jahrzehnte das maritime Zeugnis der einstigen Hansestadt, ein Schmuckstück der Rheinflotte, der Stolz des Rates und der Verwaltung, die Fahrt auf der MS Stadt Köln ein Teil des Pflicht- und Vergnügungsprogramms hoher und höchster Staatsgäste der Bundesrepublik, also ein wichtiges Zeugnis der Stadtgeschichte und der hohen Schiffsbaukunst der 30er Jahre droht als letzte Station der Schiffsfriedhof.

Bei Bob Dylan heißt es: death is not the end – der Tod ist nicht das Ende. Bei der MS Stadt Köln aber wäre die Station Schiffsfriedhof das endgültige Aus, das Ende für ein historisches Dokument der Verbundenheit mit dem Rhein und der Schiffahrt, das nicht wieder herzustellen ist. Zu Recht wendet die Stadt eine immense Mühe und einen riesigen Aufwand dafür auf, unersetzliche Zeugnisse der Stadtgeschichte nach dem Einsturz des historischen Archivs restaurieren zu lassen. Doch genauso unersetzlich wie viele dieser im Kölner Loch untergegangenen Dokumente ist der einst stolze Rheindampfer mit seinen eleganten Formen, der luxuriösen Einrichtung und der für die Vorkriegszeit wegweisenden Schiffsbautechnik. Wir sollten ebenso viel Mühe aufwenden, dieses Schiff als museales und dennoch funktionierendes und fahrendes Denkmal für die Stadt und seine Bevölkerung zu erhalten.

Diesem Ziel hat sich der Verein mit dem zugegeben sperrigen Namen “Freunde und Förderer des historischen Ratsschiffs MS Stadt Köln” verschrieben. Alle, die dabei mitwirken möchten, sind ganz herzlich eingeladen, dem Verein beizutreten oder ihn in jeder Form zu unterstützen. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Udo Giesen
Vorsitzender

Karl-W. Müller
Stellvertretender Vorsitzender

Kontakt/Vorstand

Freunde und Förderer des Historischen Ratsschiffes MS Stadt Köln e.V.


An der Schanz 2
50735 Köln

Vorsitzender:
Udo Giesen
Telefon: 0171 / 210 4282
E-Mail: udogiesen{œ}me.com

Stellvertretender Vorsitzender:
RA Karl-Wilhelm Müller
Telefon: 0221 / 12 13 74
E-Mail: rakwmueller1{œ}netcologne.de

Schatzmeister:
Jürgen Broich
Telefon: +31 651 786 096
E-Mail: Juergen.Broich{œ}koeln.de

Schriftführer:
N.N:

bildhalter_720x480px.jpg

Kontaktformular

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.
Please type your full name.
Invalid email address.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Mitgliedschaft/Beitrag

Nicht jeder hat Zeit und Lust, sich in vollem Umfang an allen täglichen Dingen des Vereinslebens zu beteiligen. Um den unterschiedlichen Interessen potenzieller Unterstützer weitestgehend Rechnung zu tragen, gibt gemäß Satzung drei verschiedene Mitgliedsarten, je nach eigenem Interesse.
Ordentliche Mitglieder
Ordentliche Mitglieder nehmen im vollen Umfang am Vereinsleben teil. Sie stellen die Mitgliederversammlung. Zu Ihren Aufgaben gehört neben den o.g. Vereinsaktivitäten die Wahl und Abwahl der Vorstandsmitglieder, des/der Schatzmeister/in, der Revisorinnen und Revisoren, die Entlastung des Vorstands, die Entgegennahme von Berichten, die Beschlussfassung über Satzungsänderungen, Beiträgen, Fälligkeiten, Benutzungsordnung etc. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 10 Euro pro Monat und wird jährlich fällig.
Fördernde Mitglieder
Als zweites wäre das fördernde Mitglied zu nennen. Fördernde Mitglieder können und sollen gerne im vollem Umfang am Vereinsleben teilnehmen, müssen aber nicht. Es steht ihnen vollkommen frei, sich an Veranstaltungen, Arbeitsdiensten, Museumstagen, Reinigungsdiensten, Fahrten und Feierlichkeiten oder im Beirat bei der täglichen Vorstandsarbeit zu beteiligen. Die fördernden Mitglieder wählen aus ihrer Mitte eine Beirat, der den Vorstand unterstützt. Die Beiratsmitglieder sind gleichzeitig Mitglied des erweiterten Vorstands. Der Mitgliedsbeitrag für fördernde Mitglieder beträgt  derzeit 10 Euro pro Monat und wird jährlich fällig.
Förderer
Förderer müssen keine Mitglieder sein. Förderer sind grundsätzlich alle, die dem Verein über eine Sach- oder Geldspende unterstützen. Alle Förderer werden – sofern gewünscht – auf der Internetseite genannt. Ab einem noch festzusetzenden Betrag sollen Förderer zusätzlich auf einer Tafel auf dem Schiff genannt werden, sowie in den Genuss weiterer exklusiver Benefits kommen.
Ehrenmitglieder
Als viertes sind die Ehrenmitglieder zu nennen. In der Satzung wurde  die Ehrenmitgliedschaft vorgesehen, um Persönlichkeiten, die sich besonders um das Schiff verdient gemacht haben, damit auszuzeichnen. Für Ehrenmitglieder fällt kein fester Mitgliedsbeitrag an. Bisher wurde eine Ehrenmitgliedschaft nicht verliehen.

Spenden/Spendenbescheinigung

Zum Erhalt des einzigartigen Denkmals hat sich ein gemeinnütziger Verein gegründet. Er beabsichtigt, die M/S Stadt Köln als Museumsschiff der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Salons sollen Interessierte für besondere Anlässe wie Empfänge, Seminare, Trauungen oder Pressekonferenzen buchen können. Auch gelegentliche Fahrten für Repräsentations- oder eigene Zwecke will der Verein möglich machen. Es gibt zwei Möglichkeiten, sich für die Instandsetzung der M/S Stadt Köln zu engagieren. Sie werden Mitglied im Verein des und tragen so zur Sanierung und später zum Erhalt des Schiffs bei (Mitgliedsantrag), oder Sie werden Förderer des Vereis durch eine Spende oder durch Sach- und Fachleistung.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Sie können somit Ihre Spende an den Förderverein von der Steuer absetzen. Mehr Informationen zu Spenden und deren Absetzbarkeit finden Sie zum Beispiel auf Wikipedia/Spende.

Eine Spendenbescheinigung senden wir Ihnen bei Beträgen über 200 Euro automatisch zu. Bis zu diesem Betrag erkennt das Finanzamt Ihren Überweisungs- oder Zahlungsbeleg steuerrechtlich an.

Bitte achten Sie darauf, im Verwendungszweck das Wort “Spende” mit zu nennen.

IBAN: DE58 3705 0198 1930 9251 18
BIC: COLSDE33XXX
Sparkasse Köln Bonn

Freistellungsbescheid 2017 als PDF-Datei

Wir freuen uns über jede Spende, die unsere Arbeit wieder ein kleines Stück voranbringt. Wir danken unseren zahlreichen Unterstützern!

Online Spenden

© 2018 Freunde und Förderer des Historischen Ratsschiffes M/S Stadt Köln e. V.